?>

La Seu – die Kathedrale von Palma

Direkt am Meer erhebt sich das Wahrzeichen der Inselhauptstadt Palma de Mallorca: Die Kathedrale La Seu. Das monumentale Gotteshaus zählt zu den größten Sakralbauten Spaniens.  

Mehrere Jahrhunderte zog sich der Bau der Kathedrale La Seu hin. Begonnen wurde mit den Bauarbeiten im Jahr 1230, doch erst im Jahr 1601 konnten die Arbeiten abgeschlossen werden.  

Die Kathedrale ist heute ein Touristenmagnet in Palma de Mallorca. Das Bauwerk hat imposante Abmaße. Es misst 110 m in der Länge und das Hauptschiff ist 44 m hoch. Ein markantes Merkmal ist das riesige gotische Rosettenfenster an der Ostfassade, das einen Durchmesser von mehr als 12 m hat.  

Gotische, barocke und klassizistische Architekturmerkmale

Die lange Bauzeit für die Kathedrale La Seu hat dazu geführt, dass sich in dem Gotteshaus Baustile verschiedender Epochen zu einem Gesamtkunstwerk vereinen. Aus der ersten Bauphase (13. Jahrhundert) stammen die gotischen Elemente an der dem Meer zugewandten Seite. Gegenüber befindet sich das Almosenportal, das im Stil der Spätgotik errichtet wurde. Einige Ausgestaltungen im Hauptschiff tragen die Handschrift der Renaissance, während die Kapellen „Unbefleckte Empfängnis“ und „Heiliger Sebastian“ aus der Zeit des Barock stammen. Das jüngste Stilelement ist die Taufkapelle, die im Stil des Klassizismus erbaut wurde.  

Selbst der katalanische Stararchitekt Antoni Gaudí hinterließ in der Kathedrale La Seu seine Spuren. Er leitete zu Beginn des 20. Jahrhunderts Restaurierungsarbeiten in der Kirche. Die Handschrift Gaudís tragen der Chorraum in der Königskapelle, der Baldachin über dem Altar und der Hohlraum unter der Bestuhlung des Chors.

Video: Palma de Mallorca für Entdecker

Kirchenbau mit gewaltigen Dimensionen

La Seu ist ein Kirchenbau mit gewaltigen Dimensionen. König Jaume I. ordnete den Bau des Gotteshauses im Jahr 1230 an. Das Bauwerk ist 110 m lang und 33 m breit. Das Hauptschiff misst 75 m in der Länge, während die Seitenschiffe jeweils 86 m lang sind. Das Gewölbe ruht auf 30 m hohen Pfeilern.  

Das eindrucksvollste Architekturmerkmal ist das riesige Rosettenfenster an der Ostfassade. Es besteht aus mehr als 1.200 bunten Glasfragmenten und hat einen Durchmesser von 12,55 m. Fallen die Strahlen der aufgehenden Sonne durch das Fenster, erzeugt das bunte Glas faszinierende Farbenspiele auf dem Boden und an den Pfeilern. An Größe übertroffen wird das Rosettenfenster der Kathedrale La Seu nur von der Portalrosette des Straßburger Münsters.  

Lichtspiele im Inneren der Kathedrale

Zweimal im Jahr dürfen sich Besucher der Kathedrale auf außergewöhnliche Lichtspiele im Inneren freuen. Dann steht die Sonne exakt im richtigen Winkel, um ungewöhnliche Phänomene zu erzeugen. Das sogenannte „Lichtspiel der Acht“ lässt sich am jeweils zweiten Tag des Monats Februar und am 11. November beobachten.  

Pünktlich ab 8:00 Uhr fallen die Sonnenstrahlen durch die Fensterrosette der Ostfassade und projizieren das genaue Abbild auf die gegenüberliegende Wand. Besucher haben einen Moment den Eindruck, dass zwei Fensterrosetten exakt übereinanderliegen. Urlauber, die in diesem Zeitraum eines der zahlreichen Ferienhäuser auf Mallorca gemietet haben, dürfen sich dieses Schauspiel nicht entgehen lassen.  

Grabstätte mallorquinischer Könige

Die Kathedrale La Seu ist die Grabstätte zweier mallorquinischer Könige. Jaume II. und Jaume III. fanden nach ihrem Tod in der Capella Trinidad ihre letzte Ruhestätte. Wer sich einen Blick auf die Sarkophage der einstigen Herrscher erhofft hat, wird jedoch enttäuscht. Die Grabkammern sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.  

Das Hauptschiff und die Seitenschiffe der Kathedrake La Seu können Sie nach der Entrichtung eines Eintrittsgeldes besichtigen. Einlass ist täglich ab 10:00 Uhr. Im Sommer schließt die Kathedrale um 18:00 Uhr und im Winter um 15:00 Uhr ihre Pforten. Der Zugang zum Innenraum ist barrierefrei. Wer Informationen zur Baugeschichte und Nutzung des Gotteshauses benötigt, kann am Eingang einen Audio-Guide ausleihen.

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten auf ganz Mallorca. An der kontrastreichen Nord- oder der ruhigen Südküste, im Familienparadies der Bucht von Alcúdia oder im ursprünglichen Pollença. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf ganz Mallorca an.

Ausgewählte Unterkünfte auf Mallorca

Urlaubsplaner

Mallorca-Magazin

Ausflüge auf Mallorca

Mallorca-Shop