?>

Cala Mesquida – Strandparadies im Nordosten Mallorcas

Cala Mesquida zählt zu den abgelegensten und reizvollsten Sandstränden Mallorcas. Das feinsandige Strandparadies liegt ca. sieben Kilometer von Capdepera entfernt und ist am einfachsten mit dem Mietwagen zu erreichen.  

Hinter der Cala Mesquida erstreckt sich eine weitläufige Dünenlandschaft, durch die Holzstege führen. Auf einer Wanderung durch die Dunes de Cala Mesquida öffnen sich an vielen Stellen traumhafte Ausblicke auf das türkisfarbene Meer.  

Da der Strand auf seiner gesamten Länge flach in das Wasser abfällt, übt er eine große Anziehungskraft auf Familien mit Kindern aus. Gelegentlich türmt der aus Richtung Norden wehende Wind höhere Wellen vor dem Strand auf. Wird es zu gefährlich zum Baden, hissen die Rettungsschwimmer eine gelbe oder rote Flagge.  

Strandtag vor zauberhafter Naturkulisse

Die Cala Mesquida überzeugt mit einer natürlichen Schönheit. Keine ausufernden Hotelkomplexe und Appartementanlagen beeinträchtigen den Blick in das Landesinnere. Im Hinterland erstreckt sich ein Naturschutzgebiet, das bereits 1991 ausgewiesen wurde. Es besteht größtenteils aus einer wilden Dünenlandschaft, in der zahlreiche Wasservögel ihre Brutreviere haben. Das Kreischen der Möwen ist Ihr ständiger Begleiter auf einer Wanderung durch die Dünen.  

An den Seiten wird der Strand von felsigen Anhöhen begrenzt, die mit Pinien und mediterraner Macchia bewachsen sind. Der perlweiße Sand der Cala Mesquida bildet einen atemberaubenden Kontrast zum türkisfarbenen Wasser. Eine kleine Siedlung – die Urbanisation Cala Mesquida – befindet an der linken Seite der Bucht, etwas oberhalb des Strandes.  

300 m feinster Sandstrand

In einem sanften Bogen zieht sich die Cala Mesquida an der Nordostküste Mallorcas entlang. Es erwarten Sie 300 m feinster Sandstrand, der an der Stelle der größten Ausdehnung 130 m in der Breite misst. Sonnenliegen und Sonnenschirme stehen in großer Anzahl zur Verfügung und können tageweise gemietet werden. Über das Treiben am Strand wachen in der Hauptsaison Rettungsschwimmer. In der Erste-Hilfe-Station können kleinere Blessuren ambulant behandelt werden.  

An der Cala Mesquida gibt es einen barrierefreien Zugang und öffentlich zugängliche sanitäre Anlagen. Kleine Snacks und Getränke bekommen Sie am Kiosk und in der Beach-Bar. Im Strandrestaurant werden Ihnen diverse Speisen serviert. Es gibt einfache, aber schmackhafte Gerichte wie Hamburger, Tortillas und Hähnchenschenkel. In der kleinen Siedlung in den Dünen gibt es weitere gastronomische Angebote. Unter anderem laden dort zwei Tapas-Bars zum Genuss spanischer Spezialitäten ein.  

Besonderheiten beim Baden

Die meisten Strandbesucher kommen wegen des kristallklaren Wassers und der naturbelassenen Idylle an die Cala Mesquida. Baden und Schnorcheln steht bei vielen ganz oben auf der Liste der Aktivitäten. Das ist auch gefahrlos möglich, solange die grüne Flagge gehisst ist. Weht die gelbe oder rote Flagge ist Vorsicht geboten. Das Baden und Schnorcheln kann unter diesen Umständen aus zwei Gründen gefährlich sein.  

Die Cala Mesquida liegt an der Nordostküste Mallorcas, an der gelegentlich ein starker auflandiger Wind aus Richtung Norden wehen kann. Der Wind türmt hohe Wellen vor der Küste auf, die den Badespaß unter Umständen beeinträchtigen können. Im Gegensatz zur benachbarten und geschützten Cala Agulla ankern aus diesem Grund nur selten Segeljachten in der Bucht.  

Der zweite Grund, weshalb an der Cala Mesquida gelegentlich die gelbe oder rote Flagge gehisst wird, ist die geografische Lage. Der Strand liegt an der Meerenge, die Mallorca von der Schwesterinsel Menorca trennt. Die Meeresströmung in diesem Kanal von Menorca ist an der Cala Mesquida spürbar und wird bei ungünstigen Windverhältnissen verstärkt. Behalten Sie aus diesem Grund stets den Fahnenmast im Auge, um bei ungünstigen Bedingungen das Wasser zu verlassen.  

Cala Mesquida: Anfahrt mit dem Mietwagen

Die Cala Mesquida erreichen Sie bequem mit dem Mietwagen. Der Strand liegt rund sieben Kilometer von Capdepera und ca. 15 Kilometer von der Kleinstadt Artá entfernt. Von Capdepera folgen Sie der MA-15 bis zur Bucht. Die Cala Mesquida ist ausgeschildert. Ein kostenloser Parkplatz liegt nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt. Das letzte Stück gehen Sie zu Fuß durch die Dünen. Zum Teil verläuft der Weg auf Holzstegen, die angelegt wurden, um die Pflanzen im Naturschutzgebiet zu schützen. Unterwegs können Sie Kormorane beobachten. Die Population dieser Vögel an der Cala Mesquida  ist die größte auf den Balearischen Inseln.  

Die Siedlung Cala Mesquida

Urlaubsunterkünfte an der Cala Mesquida sind Mangelware. In der kleinen Siedlung leben nur einige Dutzend Menschen. Dafür gibt es in der weiteren Umgebung komfortabel ausgestattete Ferienhäuser auf Mallorca, die in Bezug auf Komfort und Gemütlichkeit keine Wünsche offen lassen. In der Urbanisation Cala Mesquida gibt es eine Handvoll kleiner Restaurant, einige wenige Souvenirläden und einen kleinen Supermarkt. Wenn Sie die Ortschaft im Rahmen einer kurzen Wanderung besuchen, dürfen Sie sich nicht einen Spaziergang zum alten Wachturm Talaia de Son Jaumell entgehen lassen. Er stammt aus dem 16. Jahrhundert und erhebt sich auf einer Anhöhe östlich von Cala Mesquida. Erbaut wurde der Turm zum Schutz vor Piratenüberfällen.

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten auf ganz Mallorca. An der kontrastreichen Nord- oder der ruhigen Südküste, im Familienparadies der Bucht von Alcúdia oder im ursprünglichen Pollença. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf ganz Mallorca an.

Ausgewählte Unterkünfte auf Mallorca

Urlaubsplaner

Mallorca-Magazin

Ausflüge auf Mallorca

Mallorca-Shop