?>

Cala d’Or – Ferienort an der „Goldenen Bucht“ Mallorcas

Cala d’Or ist ein lebhafter Ferienort mit ca. 4.200 Einwohnern an der Südostküste Mallorcas. Die sogenannte „Goldene Bucht“ verfügt über eine hervorragend ausgebaute touristische Infrastruktur mit zahlreichen Appartementanlagen und Ferienhäusern.  

Typisch für Cala d’Or ist die ibezenkische Architektur. Der von der Nachbarinsel Ibiza stammende Architekt  Josep Costa Ferrer entwarf in den 1930er Jahren zahlreiche Bauten, die mit ihrer charakteristischen Kubus-Form und den leuchtend weißen Fassaden unverwechselbar sind. Cala d’Or entstand nicht aus einem gewachsenen Fischerdorf, sondern nach konkreten Bauplänen.  

In der Umgebung des Hauptortes ziehen sich zahlreiche Strände mit goldbraun gefärbtem Sand an der Küste entlang. Die Südostküste Mallorcas ist stark zerklüftet und besteht aus einer Ansammlung zahlreicher Buchten. Ferienhäuser auf Mallorca in Cala d’Or zeichnen sich durch eine hochwertige Ausstattung und eine erstklassige Lage aus.  

Cala d’Or: Geplant als Sommersiedlung

Cala d’Or ist ein Ferienort, der am Reißbrett entworfen wurde und trotzdem mit individuellem Charme überzeugt. In den 1930er Jahren, als Mallorca noch meilenweit vom Massentourismus entfernt war, wurde die Ortschaft als Sommersiedlung geplant. Federführend war der Architekt Josep Costa Ferrer. Er stammte von der Baleareninsel Ibiza und erkannte das Potenzial der „Goldenen Bucht“ mit ihren feinsandigen Stränden und dem kristallklaren Wasser. Er entwarf die kubischen Flachbauten mit weißen Fassaden, die noch heute maßgeblich das Antlitz von Cala d’Or prägen. Die Ortschaft profitierte wirtschaftlich als eine der ersten auf Mallorca vom aufkommenden Fremdenverkehr in den 1960er Jahren.

Video: Cala d'Or - Stadt und Strände

Traumstrände und idyllische Badebuchten

Cala d’Or lockt vor allem Badeurlauber an, die an den traumhaften Stränden im Südosten Mallorcas eine entspannte Auszeit vom Alltag genießen wollen. Im Frühjahr liegt der Geruch der Mandelblüten in der Luft, im Sommer verströmen die Pinienwälder einen betörenden Duft. An dem von Felsklippen eingerahmten Hauptstrand von Cala d’Or herrscht in der Hauptsaison lebhaftes Treiben. Liegestühle und Sonnenschirme werden vermietet und wer Lust hat, kann an einer rasanten Fahrt auf dem Wasser mit der Riesenbanane teilnehmen.  

Unweit von Cala d’Or reihen sich malerische Buchten an der Küste aneinander. In der Cala Esmeralda leuchtet das Wasser smaragdgrün. Kein Wunder, dass die idyllische Bucht nach dem wertvollen Edelstein benannt wurde. Mit der Cala Serena und der Cala Ferrara liegen weitere Badebuchten in unmittelbarer Nähe. Ruhiger geht es im Naturpark von Mondragó zu, den Sie nach kurzer Fahrt mit dem Mietwagen erreichen. Dort lädt der Strand S’Amarado zu einem Bad im warmen Mittelmeer ein. Wellengang gibt es kaum und die Pinienwälder erstrecken sich beinahe bis zur Wasserkante.  

Klippenspringen in der Cala Gran

Ein Hotspot für Klippenspringer ist die kleine Bucht Cala Gran, die im Ortsgebiet von Cala d’Or liegt. Dabei handelt es sich um einen fjordartigen Meereseinschnitt, an dessen Ende sich ein 50 m langer Strand erstreckt. Schroffe Felsen begrenzen beide Seiten der Bucht. Im Sommer geben sich Klippenspringer an manchen Tagen ein Stelldichein, die beim Sprung von den Felsen ihr Geschick unter Beweis stellen. Zahlreiche Schaulustige sehen dem Treiben interessiert zu. Die Bucht Cala Gran ist darüber hinaus ein erstklassiges Tauch- und Schnorchelrevier. An den Felswänden unter der Wasseroberfläche können Sie eine artenreiche Flora und Fauna bestaunen.  

Segeln, Kayak fahren und Golf spielen

Das umfangreiche Freizeitangebot im Zusammenspiel mit den feinsandigen Stränden macht Cala d’Or zu einem touristischen Zentrum auf Mallorca. Wer selber aktiv werden will, kann sich beim ortsansässigen Anbieter ein Kayak ausleihen und die Küste von der Wasserseite aus erkunden. In der Hauptsaison startet darüber hinaus die Segeljacht „Vita Bel II“ regelmäßig zu einem Segeltörn an der mallorquinischen Südostküste. Katamarane und das Equipment zum Windsurfen können Sie an verschiedenen Stellen ausleihen. Im Jahr 1993 öffnete der Golfplatz Vall d'Or seine Tore für Golfspieler. Dort bietet sich Ihnen die Gelegenheit zu einem Abschlag vor einer mediterranen Traumkulisse.  

Die alte Festung Es Forti

Obwohl Cala d’Or erst in den 1930er Jahren erbaut wurde, ist das älteste Bauwerk im Gemeindegebiet heute bereits über 300 Jahre alt. Die Festung Es Forti wurde im frühen 18. Jahrhundert errichtet, als der spanische König Philipp V. offizieller Herrscher auf der Baleareninsel war. Er wurde im Jahr 1700 inthronisiert und stammte aus dem Hause Bourbon. Das Verteidigungsbollwerk sollte die Küste vor Piratenübergriffen schützen, die ab dem 17. Jahrhundert zunahmen. Heute ist die Festung Es Forti die bekannteste Attraktion in Cala d’Or. Sie ist für den Besucherverkehr geöffnet und kann besichtigt werden.

Wir empfehlen Ihnen folgende Ferienhäuser in dieser Region:

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten auf ganz Mallorca. An der kontrastreichen Nord- oder der ruhigen Südküste, im Familienparadies der Bucht von Alcúdia oder im ursprünglichen Pollença. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf ganz Mallorca an.

Ausgewählte Unterkünfte auf Mallorca

Urlaubsplaner

Mallorca-Magazin

Ausflüge auf Mallorca

Mallorca-Shop