?>

Cala Millor – touristisches Zentrum an Mallorcas Nordostküste

Cala Millor ist ein – besonders bei deutschen Urlaubern – überaus beliebtes Touristenzentrum an der Nordostküste Mallorcas. Im Sommer herrscht am 1,8 km langen Sandstrand und in der Fußgängerzone lebhaftes Treiben.  

Highlight des Touristenortes ist der 1,8 km lange Sandstrand, an dem von Mai bis Oktober Sonnenschirme und Strandliegen vermietet werden. Die Infrastruktur am Strand lässt keine Wünsche offen. Es gibt sanitäre Einrichtungen, Duschen und zahlreiche Strandbars. An der Strandpromenade reihen sich Bars, Cafés, Restaurants und Diskotheken aneinander.  

Die Fußgängerzone mit zahlreichen Souvenirgeschäften, Modeboutiquen, Badeausstattern und Straßencafés verläuft unmittelbar hinter der Strandpromenade. Bei Sa Coma befindet sich der  Park Safari Zoo Reserva Africana, der ein beliebtes Ausflugsziel für Familien ist. Südlich von Cala Millor liegt die Kleinstadt Felanitx, um die sich ein regionales Weinanbaugebiet erstreckt.

Cala Millor: Geplant als Touristenort

Anders als viele andere Ferienorte auf Mallorca ging Cala Millor nicht aus einem Fischerdorf hervor, sondern wurde als Touristenort geplant, entworfen und gebaut. Das erste Hotel öffnete im Jahr 1934 seine Tore für die Gäste. Bis zur Eröffnung des zweiten Hotels sollten 24 Jahre vergehen. Im Jahr 1958 folgte die Eröffnung des Hotels Sabina. Im Verlauf der folgenden Jahrzehnte öffneten zahlreiche weitere Unterkunftsbetriebe, darunter eine ganze Reihe von Ferienhäusern auf Mallorca, die nach mehrmaligen Renovierungen heute auf dem neuesten Stand in Bezug auf Wohnkomfort und Technik (WLAN) sind.

Cala Millor bildet mit dem Nachbarort Cala Bona unter touristischen Aspekten eine Einheit. Beide Ortschaften sind im Lauf der Zeit zusammengewachsen. Viele deutsche Urlauber verbringen die schönste Zeit des Jahres in Cala Millor, obwohl der Ferienort keine Partyhochburg wie S'Arenal ist. Vor allem bei Familien mit Kindern erfreut sich der flach abfallende Sandstrand großer Beliebtheit.

Video: Urlaub in Cala Millor

Badespaß auf 1,8 km Länge

Unübertroffenes Highlight in Cala Millor ist der 1,8 km lange und bis zu 35 m breite Sandstrand. Wegen der großen Popularität kann es in der Hauptsaison zwischen Juni und September recht eng werden. Unterteilt ist der Strand von Cala Millor in drei Abschnitte. Der südliche Abschnitt trägt den Namen Cala Nau. Er geht am Ende in die flache Felsküste der Halbinsel Punta de n'Amer über. Der nördliche Strandabschnitt wird als Arenal de Son Servera bezeichnet. Die erste Reihe hinter der Strandpromenade wird von Hotels und Appartementanlagen dominiert. Zwischen dem nördlichen und dem südlichen Abschnitt liegt die Platja de Sant Llorenç. Der Strandabschnitt ist 1,2 km lang und liegt vor dem Zentrum von Cala Millor.  

Gemeinsam ist allen Strandabschnitten die erstklassige Infrastruktur. An der Strandpromenade laden Restaurants und Cafés zu einer Einkehr ein. Rettungsschwimmer wachen in den Sommermonaten über das Geschehen und es gibt sanitäre Einrichtungen und Süßwasserduschen. An der Strandpromenade verläuft neben dem Fußweg ein Radweg, der perfekt geeignet ist, um im Fahrradsattel die Umgebung auszukundschaften.  

Golf spielen, Quad fahren und Wassersport

Die Freizeitangebote in Cala Millor sind speziell auf den Tourismus zugeschnitten. Ein Anbieter vor Ort bietet organisierte Quad-Touren ins Hinterland und Ausflüge mit dem Strandbuggy an. Nur wenige Autominuten vom Ferienort entfernt liegt der Golfplatz Canyamel. Die Fairways auf dem 18-Loch-Parcours werden von Feigenbäumen, Trockensteinmauern und Palmen gesäumt. In Cala Millor können Sie an mehreren Verleihstationen Mountainbikes und Tourenräder ausleihen und zu einem Ausflug in das Hinterland der Küste aufbrechen.  

Wie in allen touristisch gut erschlossenen Ferienorten Mallorcas gibt es auch in Cala Millor ein großes Angebot an Wassersportmöglichkeiten. Einen echten Adrenalinkick erleben Sie auf einer Fahrt mit dem Jetski. Diesen können Sie mit oder ohne Führerschein fahren. In der Hauptsaison stehen Parasailing, Kayak fahren und Banana-Riding auf dem Programm. Darüber hinaus können Sie das Wasserskifahren erlernen und beim Beachvolleyball neue Bekanntschaften schließen.  

Bars und Restaurants in Cala Millor

In einem Ferienhaus in Cala Millor sind Sie Selbstversorger. Deshalb sollten Sie es sich nicht entgehen lassen, die mallorquinische Küche bei einem oder mehreren Restaurantbesuchen kennenzulernen. Hausgemachte Tapas bekommen Sie im Restaurant „Can Sion“. Klassische mediterrane Gerichte werden Ihnen im Restaurant „La Siesta“ serviert.

Eine große Auswahl an Drinks hat die „Cheers Bar“ in Cala Millor zu bieten. Die Bar ist der richtige Ort, um einen Tag am Strand zusammen mit Freunden ausklingen zu lassen. Beinahe zum Pflichtprogramm gehört ein Besuch in der Bar Rafael, die seit 1957 den Gaumen ihrer Gäste mit leckeren Cocktails verwöhnt. Für Anhänger der deutschen Küche gibt es Klassiker wie Matjes mit Bratkartoffeln und Thüringer Rostbratwurst.

Wir empfehlen Ihnen folgende Ferienhäuser in dieser Region:

Spannende und interessante Touren und Ausflüge:

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten auf ganz Mallorca. An der kontrastreichen Nord- oder der ruhigen Südküste, im Familienparadies der Bucht von Alcúdia oder im ursprünglichen Pollença. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf ganz Mallorca an.

Ausgewählte Unterkünfte auf Mallorca

Urlaubsplaner

Mallorca-Magazin

Ausflüge auf Mallorca

Mallorca-Shop