?>

Can Picafort – quirliger Ferienort an Mallorcas Nordküste

Can Picafort ist ein touristischer Hotspot an der Nordküste Mallorcas. Der Ferienort liegt an der Bucht von Alcúdia, die wegen der konstanten Windverhältnisse bei Seglern und Surfern überaus beliebt ist.  

Can Picafort erlebte im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts einen beispiellosen Aufstieg vom unbedeutenden Fischerdorf zu einem Urlaubszentrum. Noch in den 1960er Jahren lebten nur ca. 200 Menschen in der kleinen Ortschaft.  

Der endlos lange Sandstrand an der Bucht von Alcúdia macht Can Picafort zu einem Reiseziel erster Klasse für einen Badeurlaub. Die Strandpromenade wird von großen Hotelkomplexen gesäumt. Etwas abseits stehen komfortabel eingerichtete Ferienhäuser auf Mallorca, die eine echte Unterkunftsalternative zu einem räumlich begrenzten Hotelzimmer sind.  

Can Picafort: Strandparadies des Nordens

Can Picafort ist das Strandparadies in Mallorcas Norden schlechthin. An der 25 km langen Bucht von Alcúdia reiht sich ein Traumstrand an den anderen. Der Sandstrand von Can Picafort glänzt mit türkisfarbenem Meer, feinem Sand und einer erstklassigen touristischen Infrastruktur. Er fällt auf der gesamten Länge flach in das Mittelmeer ab und bietet exzellente Voraussetzungen für Familien mit Kindern. Von Mai bis Oktober wachen Rettungsschwimmer über das Treiben am Strand, stets bereit, sofort einzugreifen, wenn Menschen in Gefahr geraten. Vor Ort gibt es einen Sonnenschirm- und Liegenverleih. Mit kleinen Snacks und gekühlten Getränken versorgen mehrere Beachbars die Strandbesucher.  

Der einzige Nachteil der Playa Can Picafort: In der Hauptsaison kann es recht voll werden. Wer Menschenansammlungen besser meiden möchte, entscheidet sich für die Badebucht Son Baulo, die sich südlich des Hauptortes befindet. Nach einem kurzen Fußmarsch haben Sie das Strandparadies erreicht. Dort herrscht deutlich weniger Betrieb als am Hauptstrand. Noch abgeschiedener sind die Strandabschnitte in Richtung Playa de Muro. Die Flachwasserzone am Strand von Can Picafort erstreckt sich weit in die Bucht von Alcúdia. Zum Schwimmen müssen Sie ein ganzes Stück hinaus waten.  

Wassersport und Strand-Aktivitäten

Windsurfen, Tauchen, Kanu fahren, Stand up Paddling, Segeln – Can Picafort punktet mit einer Vielzahl an wassersportlichen Aktivitäten. Im Club Náutico Can Picafort können Sie eine Jacht chartern und ein Kanu ausleihen. Vor Ort gibt es eine Segelschule und Sie können das Windsurfen unter fachkundiger Anleitung erlernen. Wer auf Fun-Sport steht, entscheidet sich für einen Ritt auf der Riesenbanane oder für eine Runde Wasserski. Selbst mit dem Jetski können Sie in dem beliebten Ferienort über das Wasser sausen. An der Playa Can Picafort gibt es mehrere Beachvolleyball-Felder, auf denen bunt zusammengewürfelte Teams im sportlichen Wettstreit gegeneinander antreten.  

Go-Kart, Golf und Diskotheken

Wer in einem Urlaub in einem Ferienhaus auf Mallorca einmal in einen Geschwindigkeitsrausch fallen möchte, darf sich nicht einen Besuch auf der größten Go-Kart-Bahn der Insel entgehen lassen. Der über 1.300 m lange Parcours befindet sich im Industriegebiet. Für den Amateursport ist eine 825 m lange Leihkartstrecke freigegeben. Der restliche Parcours bleibt für Profi-Kart-Fahrer reserviert.  

Zu einem Abschlag vor einem mediterranen Panorama lädt der Golfclub Alcanada ein. Die Fairways und Greens liegen eingebettet in eine grüne Hügellandschaft. Von zahlreichen Abschlagpunkten auf dem 18-Loch-Parcours haben Sie einen fantastischen Blick auf die glitzernde Wasserfläche der Bucht von Alcúdia. Zwar ist Can Picafort kein ausgeprägter Party-Hotspot, doch Nachtschwärmer kommen auch in dem beliebten Ferienort auf ihre Kosten. Mit den Diskotheken „La Pasion“ und „Skau“ stehen jungen Party-Urlaubern zwei Tanz-Tempel zur Auswahl, die erst in den frühen Morgenstunden ihre Pforten schließen.  

Naturpark S’Albufera: Das Naturparadies vor der Haustür

Zwischen Can Picafort und der Stadt Alcúdia erstreckt sich der Naturpark S’Albufera. Mit diesem artenreichen Schutzgebiet liegt ein kleines Naturparadies praktisch vor der Haustür Ihres Ferienhauses auf Mallorca. Das Feuchtgebiet bedeckt eine Fläche von 1.600 Hektar und wird von einem Netz an Wander- und Radwegen durchzogen. Über 250 Vogelarten sind in dem riesigen Areal beheimatet. Auf einer Tour durch das Naturschutzgebiet haben Sie die Gelegenheit, Fischadler, Graureiher und Flamingos in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Der Eingang in den Naturpark S’Albufera befindet sich an der Straße, die Can Picafort mit Alcúdia verbindet.  

Cap Formentor: Ausflugsziel im hohen Norden Mallorcas

Wenn Sie ein Ferienhaus in Can Picafort gemietet haben, dürfen Sie sich nicht einen Abstecher zum nördlichsten Punkt Mallorcas entgehen lassen. Das Cap Formentor befindet sich am Ende der gleichnamigen Halbinsel. An dieser Stelle stürzen die Steilklippen aus einer Höhe von rund 200 m senkrecht in das Meer hinab. Ein Leuchtturm, in dessen Erdgeschoss ein SB-Restaurant untergebracht ist, steht auf den Klippen. Bereits die Anfahrt zum Cap Formentor über eine enge Stichstraße ist ein Erlebnis. Sie wird von zahlreichen Aussichtspunkten gesäumt, die einen fantastischen Blick auf die blaue Wasserfläche des Mittelmeeres freigeben.

Wir empfehlen Ihnen folgende Unterkünfte in Can Picafort:

Spannende und interessante Touren und Ausflüge:

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten auf ganz Mallorca. An der kontrastreichen Nord- oder der ruhigen Südküste, im Familienparadies der Bucht von Alcúdia oder im ursprünglichen Pollença. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf ganz Mallorca an.

Ausgewählte Unterkünfte auf Mallorca

Urlaubsplaner

Mallorca-Magazin

Ausflüge auf Mallorca

Mallorca-Shop