?>

Klettern auf Mallorca

Die wild zerklüftete Bergwelt der Serra de Tramuntana im Nordwesten Mallorcas ist ein ausgezeichnetes Klettergebiet. Das Gebirge mit seinen bis zu 1.440 m hohen Bergen eignet sich optimal für Einsteiger.  

Die Klettergebiete Mallorcas befinden sich ausnahmslos im Norden und Nordwesten. Der Gebirgszug der Serra de Tramuntana erstreckt sich von Andratx im Westen bis zur Halbinsel Formentor im Norden der Baleareninsel.  

Die meisten Kletterrouten auf Mallorca haben einen Schwierigkeitsgrad zwischen 4+ und 9a+. In den Bergen dominiert Muschelkalk, der durchaus scharfkantig sein kann. Die meisten Kletterareale sind über das Straßennetz mit dem Mietwagen zu erreichen.  

Genussklettern im Tramuntana-Gebirge

Das Tramuntana-Gebirge ist ein Paradies für Genusskletterer. 1.445 m hoch ist der höchste Berg im Gebirgszug, der zwischen Port d'Andratx und der Halbinsel Formentor den gesamten Nordwesten der Baleareninsel einnimmt. Auf Kletter-Fans warten variantenreiche Routen, die überwiegend gut gesichert sind. Häufig geben gebohrte Haken die erforderliche Sicherheit. Trotzdem sollten Kletterer im Tramuntana-Gebirge den Umgang mit Klemmkeilen und Rundschlingen beherrschen.  

Bezüglich des Gesteins dominiert scharfkantiger Muschelkalk. Es gibt versinterte Überhänge, gemäßigte Platten und zerfurchte Felswände. Vereinzelt befinden sich Kletterrouten im Dolomitgestein. Der scharfkantige Muschelkalk ist sehr griffig und gewährleistet eine exzellente Reibung mit den Kletterschuhen.  

Klettern in Sa Gubia

Sa Gubia zählt zu den meistgenutzten Klettergebieten auf Mallorca. Wie ein antikes Amphitheater erheben sich die Felsen am Übergang zur Serra de Tramuntana. Kletterer dürfen sich auf mehr als 100 Routen freuen, bei denen die Schwierigkeitsgrade 6a bis 6c dominieren. Sonne und Schatten gibt es zu jeder Tageszeit. Sie müssen nur die Kletterroute auswählen, die Ihren persönlichen Vorlieben entspricht. Das Klettergebiet Sa Gubia ist bekannt für die Vielzahl an Mehrseilrouten. Eine eindrucksvolle Wand ist die 100 m hohe Cara Oeste, die von mehreren Mehrseilrouten durchzogen wird.  

Klettern auf der Halbinsel Formentor

Wie der ausgestreckte Finger einer Hand ragt die Halbinsel Formentor an der Nordküste Mallorcas in das Meer hinein. Aus einer Höhe von bis zu 200 m stürzen die Klippen steil in das Wasser hinab. Obwohl das Potenzial der zerklüfteten Bergwelt enorm ist, wurden auf der Halbinsel bislang nur einige wenige Routen erschlossen. Zwei Klettergebiete stechen in diesem Teil der Insel besonders hervor: La Creveta und Es Fumat. Wenn Sie eines von vielen Ferienhäusern auf Mallorca in Port de Pollença gemietet haben, sehen Sie die Wände von La Creveta unter Umständen von der Terrasse aus. Sie befinden sich am Beginn der Zufahrtsstraße, die sich bis zum Cap Formentor durch die Bergwelt windet.  

Depp Water Solo-Spots im Südosten

Im Südosten Mallorcas ist die Küste wild zerklüftet. Zahlreiche Buchten mit Kalksteinwänden verstecken sich zwischen den Felsen. Bei Porto Cristo und in Cala Barques befinden sich einige Deep Water Solo-Spots, die die Herzen von Kletterern höher schlagen lassen. Ein regionaler Hotspot ist die Cova del Diablo bei Porto Christo. Nicht nur Kletter-Sportler finden sich hier an sonnigen Tagen ein. Auch zahlreiche Schaulustige beobachten die Kletterer bei ihrem Weg durch die steile Wand. Neben Profis versuchen sich auf Mallorca auch Einsteiger am faszinierenden Deep Water Soloing. Einige Traversen liegen nur zwei Meter oberhalb des Meeresspiegels und sind perfekt für den Einstieg geeignet.  

Klettern auf Mallorca: Beste Reisezeit

Auf Mallorca können Sie das ganze hindurch klettern, allerdings eignet sich der Winter nur bedingt für eine Kraxeltour in den Bergen. Bei ungünstiger Wetterlage kann es in den Höhenlagen der Serra de Tramuntana zu Schneefällen kommen, was eine Kletterpartie unmöglich macht. Eingefleischte Kletter-Fans bevorzugen die Frühlingsmonate, um die Gipfel zu erklimmen. Die Sonne hat im März schon reichlich Kraft und macht das Klettern an den Südhängen möglich. Im Hochsommer entscheiden sich die meisten Kletterer für die schattigen und damit kühleren Nordhänge.

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten auf ganz Mallorca. An der kontrastreichen Nord- oder der ruhigen Südküste, im Familienparadies der Bucht von Alcúdia oder im ursprünglichen Pollença. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf ganz Mallorca an.

Ausgewählte Unterkünfte auf Mallorca

Urlaubsplaner

Mallorca-Magazin

Ausflüge auf Mallorca

Mallorca-Shop