?>

Ludwig Salvator – Mallorcas erster Tourist war Österreicher

Erzherzog Ludwig Salvator gehörte zu den schillerndsten Figuren des Hauses Habsburg. Sisis Cousin lebte von 1847 bis 1915 und war die Nummer 17 in der Thronfolge.

Doch anders als der Rest seiner adligen Verwandtschaft scherte sich der Erzherzog und Prinz von Toskana nicht um gesellschaftliche Konventionen und Regeln. Er entschied sich für ein Leben auf dem Boot und wurde der erste Tourist Mallorcas.  

Der abtrünnige Habsburger

Ludwig Salvator wurde 1847 in Florenz geboren und im berühmten Palazzo Pitti streng erzogen. Er war der zweite Sohn des Großherzogs der Toskana Leopold II. Mit der höfischen Etikette konnte der junge Ludwig wenig anfangen. Sein Steckenpferd waren Naturwissenschaften und fremde Kulturen. Außerdem besaß er einen Schimpansen, den er auf den Namen „Gorilla“ getauft hatte.  

1859 musste die Familie des Großherzogs aus der Toskana fliehen. Die Mitglieder begaben sich ins Exil auf Schloss Brandeis bei Prag. Dort erkannte Ludwig rasch, dass eine militärische oder eine Beamtenlaufbahn nicht für ihn infrage kam. Er flüchtete zunächst nach Venedig und studierte fünf Jahre lang Botanik, Philosophie, Zoologie und Mineralogie, bis sein Forschungsdrang so groß wurde, dass er sich entschloss, sein Hobby zum Beruf zu machen.

Ludwig wurde zum Forschungsreisenden und zum Entdecker des Mittelmeerraumes. Er wurde zum Globetrotter, Schriftsteller, Naturschützer und Erforscher der Balearen. Jede Reise eines Habsburgers musste damals vom Kaiser persönlich genehmigt werden. Letzterer war vermutlich froh, dass der abtrünnige Großneffe sich nur einmal im Jahr zum Geburtstag des Kaisers bei Hofe blicken ließ. Der Hofstaat amüsierte sich köstlich über den übergewichtigen Ludwig, dessen Anzug bei jedem Erscheinen schäbiger wirkte.

Video: Ein Habsburger auf Mallorca - Ludwig Salvator und der Zauber des Meeres

Leben auf der Dampfsegeljacht „Nixe“

Im Jahr 1873 siedelte Ludwig Salvator auf die Dampfsegeljacht „Nixe“ um, die im gleichen Jahr vom Stapel lief. „Der Wandertrieb ist dem Menschen angeboren“, schrieb er später. Mit an Bord waren diverse Katzen, Vögel, Affen, Hunde und andere Tiere sowie 20 weitere Personen. Auf der 50-Meter-Jacht fand Ludwig ein neues Zuhause. Wie in einer Kommune der 68er lebten der bunt zusammengewürfelte, 20-köpfige Hofstaat und der Erzherzog zusammen.  

Ludwig schipperte über das Mittelmeer, besuchte jede Insel zwischen der Meerenge von Gibraltar und der türkischen Ägäis. Überall forschte und zeichnete er und schrieb seine Erlebnisse nieder. Die Werke des Erzherzogs fanden internationale Beachtung. Er erhielt Diplome und durfte sich über Ehrenmitgliedschaften an verschiedenen Akademien freuen. Seine große Liebe hatte Ludwig allerdings bereits im Alter von 25 Jahren bei seinem ersten Besuch entdeckt: Mallorca.  

Mallorca: Vom weißen Fleck ins kollektive Bewusstsein

Ludwig Salvator ist es zu verdanken, dass Mallorca von einem weißen Fleck auf der kulturpolitischen Landkarte ins kollektive Bewusstsein Europas gelangte. Der Erzherzog verfasste ein siebenbändiges Werk über die Baleareninseln, in dem er detailliert die Topografie, die Geschichte und die Kultur der Baleareninseln beschrieb. Der Lohn für die Mühe war eine Goldmedaille, die der Forscher im Jahr 1878 auf der Pariser Weltausstellung erhielt.  

Der Tourismuspionier auf Mallorca

Palma de Mallorca, die Hauptstadt der größten Baleareninsel zählte im 19. Jahrhundert rund 50.000 Einwohner. Hotels, Ferienwohnungen oder ein Ferienhaus auf Mallorca – Fehlanzeige. Ludwig sah sich gezwungen, selbst die Ärmel hochzukrempeln. So kam es, dass er mit der Hospederia „Ca Madó Pilla“ das erste Hostel auf der Baleareninsel gründete. Besucher Mallorcas konnten drei Tage lang kostenlos in der Herberge übernachten, mussten sich jedoch selbst um die Verpflegung kümmern.  

Im Verlauf von ca. 30 Jahren kaufte der Erzherzog einen ganzen Küstenstreifen zwischen Deià und Valldemossa auf und richtete dort den Vorläufer eines Naturschutzgebietes ein. Auf dem 16 km langen Küstenstrich durfte kein Haus gebaut und kein Baum gefällt werden. Wilde Tiere durften nicht bejagt werden. Den Hauptwohnsitz schlug Ludwig in Son Marroig auf. Er ließ Wanderwege im Küstengebirge Serra de Tramuntana anlegen und ließ Aussichtspunkte mit steinernen Bänken bestücken.  

Kaiserin Sisi und der Erzherzog

Mit der österreichischen Kaiserin Elisabeth war Ludwig Salvator Zeit seines Lebens eng befreundet. Zweimal besuchte Sisi den Erzherzog mit der kaiserlichen Jacht „Miramar“ auf Mallorca. Ludwig war zu dieser Zeit recht beleibt, was ihm am Wiener Hof den Spitznamen „dicker Luigi“ einbrachte. Für einen kleinen Eklat am Hofe sorgte Sisi im Jahr 1892, als sie ihren 55. Geburtstag nicht mit ihrem auf Etikette bedachten Gemahl, dem Kaiser, verbrachte, sondern der Gesellschaft des Erzherzogs den Vorzug gab. Nicht ohne Zynismus telegrafierte ihr Franz Joseph I. die Worte: „Ich hoffe, dass der dicke Luigi für Dein Wohlergehen sorgt.“  

Ludwigs Tod und das mallorquinische Erbe

Als im Jahr 1914 der Erste Weltkrieg ausbrach, war es für Ludwig Salvator vorbei mit Mittelmeerreisen und Forschungsarbeit. Er wurde nach Böhmen zurückbeordert, wo er das letzte Lebensjahr verbrachte. 1915 starb der Erzherzog an den Folgen der Elephantiasis. Die Krankheit wurde schon früh diagnostiziert und hatte zu einer Deformierung seines Körpers geführt. Die Beisetzung erfolgte in der Grabstätte der Habsburger, der Kapuzinergruft in Wien.

Das Erbe des ersten Mallorca-Touristen wird auf der Baleareninsel bis heute bewahrt. Die Wanderwege, die Ludwig anlegen ließ, sind bis heute intakt und in Valldemossa erinnert die Luxusvilla s’Estaca an den früheren Besitzer. Heutiger Besitzer ist Hollywood-Schauspieler Michael Douglas. Der Filmstar wollte die Villa ursprünglich verkaufen, entschied sich jedoch aufgrund der Corona-Krise dagegen.

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten auf ganz Mallorca. An der kontrastreichen Nord- oder der ruhigen Südküste, im Familienparadies der Bucht von Alcúdia oder im ursprünglichen Pollença. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf ganz Mallorca an.

Ausgewählte Unterkünfte auf Mallorca

Urlaubsplaner

Mallorca-Magazin

Ausflüge auf Mallorca

Mallorca-Shop