?>

Entdeckungen auf Schritt und Tritt: Palmas abwechslungsreiche Altstadt

Sightseeing, Shopping und kulinarische Hochgenüsse verspricht ein Bummel durch die Altstadt von Palma. Im historischen Zentrum hat sich Mallorcas Hauptstadt ihren urbanen Charme mit einer Mischung aus topmodernen bis halb verfallenen Stilfassaden bis heute bewahrt.  

Auf Schritt und Tritt warten Entdeckungen auf Sie und hinter jeder Abzweigung lauern überraschende Eindrücke, während die alles überragende Kathedrale La Seu ein wichtiger Orientierungspunkt im Häusermeer der Altstadt ist.  

Luxus-Shopping in der Paseo del Borne

Die Prachtallee Paseo del Borne ist die erste Adresse für ein exklusives Shopping-Erlebnis in Palma de Mallorca. Auf der Designermeile zwischen der Plaza la Reina und der Av. de Jaume III. reihen sich Edelboutiquen, Juweliergeschäfte und die Flagship-Stores internationaler Modelabel aneinander. Stilecht in einem Stadtpalast residieren Louis Vitton und Relojeria Alemana (Luxusuhren). Weiter nördlich liegen sich der Shopping-Tempel des Modelabels Zara und das Juweliergeschäft BVLGARI gegenüber.  

Unter den Schatten spendenden Kronen alter Platanen flanieren Sie über die autofreie Prachtallee und lassen das Ambiente auf sich wirken. Versäumen Sie es nicht, auch den kleinen Seitengassen Aufmerksamkeit zu schenken. Dort reihen sich Galerien, kleine Boutiquen, Einrichtungsläden und Straßencafés aneinander. Wenn Sie ein Ferienhaus auf Mallorca gemietet haben, sind Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem Leihfahrzeug auf der Insel unterwegs. Den Mietwagen lassen Sie idealerweise im Parkhaus zwischen dem Paseo del Borne und dem Park de la Mar zurück.

Video: Palma: Unser Kurztrip auf die schöne Insel Mallorca

Kultur pur: Palau Reial de l'Almudaina und Palau March

Südlich der Plaza la Reina und in fußläufiger Entfernung zur Prachtallee Paseo del Borne erwartet Sie Kulturgenuss pur. Mitten in der Altstadt lädt der Palau Reial de l'Almudaina zu einem Besuch ein. Der prächtige Palast wurde einst von den Mauren als Festung erbaut und war jahrhundertelang der Sitz des arabischen Emirs. Heute befindet sich hinter den dicken Mauern der Amtssitz der spanischen Königsfamilie, sofern sich die Mitglieder auf der Baleareninsel aufhalten. Durch die Räumlichkeiten werden Führungen angeboten. Sehenswert sind die wertvollen Möbel und Wandteppiche aus dem 16. bis 18. Jahrhundert.  

An die Anlage des königlichen Amtssitzes grenzt der prunkvolle Stadtpalast Palau March. Einst residierte hier der Bankier und Unternehmer Juan March, der seinen Reichtum dem Schmuggel mit Produkten aus Nordafrika verdankte. In dem Gebäude sind eine Dauerausstellung mit zeitgenössischen Kunstwerken und wechselnde saisonale Ausstellungen untergebracht.  

Sightseeing-Highlight in Palma: Die Kathedrale La Seu

Nur wenige Schritte von den prächtigen Stadtpalästen entfernt erhebt sich im Parc de la Mar das Wahrzeichen der Inselhauptstadt: Die Kathedrale La Seu. 110 m lang ist das monumentale gotische Gotteshaus und bis zu 33 m breit. Im Inneren finden 18.000 Menschen Platz. Weltberühmt ist das riesige Rosettenfenster an der Ostfassade, das mit einem Durchmesser von 12,55 m zu den größten Stilelementen dieser Art weltweit gehört. Es setzt sich aus über 1.200 einzelnen Glasteilen zusammen, die in mühevoller Handarbeit zusammengefügt wurden.  

Maurische Bäder und eine Basilika

Nur wenige Gehminuten von der Kathedrale entfernt befindet sich das Stadtviertel Sa Calatrava. Dort befinden sich zahlreiche Designer-Läden und Weinbars, die zum Shoppen und Verweilen einladen. Das Stadtviertel empfängt seine Besucher mit einer morbiden Mischung aus halb verfallenen Fassaden und stylishen Immobilienprojekten. Zu den Highlights dort gehören die Überreste maurischer Bäder, die zwischen dem frühen 10. und dem späten 13. Jahrhundert genutzt wurden. Sehenswert ist darüber hinaus die Basilika Sant Francesc. Das Gotteshaus wurde im 13. Jahrhundert errichtet und verfügt über einen der eindrucksvollsten Kreuzgänge im Stil katalanischer Gotik. Insgesamt 115 Säulen werden von den für die Gotik typischen Spitzbögen überwölbt.  

Shopping und Sightseeing im Viertel La Llonja

Südwestlich von der Shopping-Meile Paseo del Borne erstreckt sich das malerische Viertel La Llonja mit seinen engen, mittelalterlichen Gassen. Es ist ein Shopping-Paradies mit Designerboutiquen, Galerien, Interiorgeschäften, Bars und Antiquitätenläden. In einem alten Stadtpalast ist der Conceptstore „Rialto Living“ untergebracht, in dem Bücher, Mode, Kunst, Möbel und Wohnaccessoires angeboten werden. Die Einkaufstour können Sie mit Kunstgenuss verbinden, denn im Museu es Baluard werden Kunstwerke mallorquinischer Maler, Designer, Grafiker und Bildhauer ausgestellt. Den Tagesabschluss könnte ein Besuch der alten Handelsbörse bilden. Sie gab dem Viertel La Llonja seinen Namen und ist ein Meisterwerk der Spätgotik mit gedrehten Säulen und formschönen Spitzbogenfenstern.

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser-Mallorca.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten auf ganz Mallorca. An der kontrastreichen Nord- oder der ruhigen Südküste, im Familienparadies der Bucht von Alcúdia oder im ursprünglichen Pollença. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf ganz Mallorca an.

Ausgewählte Unterkünfte auf Mallorca

Urlaubsplaner

Mallorca-Magazin

Ausflüge auf Mallorca

Mallorca-Shop